Annas Weblog


Gekommen um zu bleiben
May 28, 2009, 4:09 pm
Filed under: Interesting Jobs, Süddeutsche Zeitung | Tags: ,

Meine Zeit wurde mir hier gerade verlängert. Aufschub in letzter Sekunde sozusagen. Vorerst um einen Monat aber das reicht mir dann auch (dann liege ich mit den DJS-Absolventen zeitquantitativ auf einer Länge). Ab Dienstag nächster Woche arbeite ich in der lokalen Wirtschaft, was man in München verschieden interpretieren kann. Hier muss ich – glücklicherweise – kein Dirndl tragen.

Ich bin gespannt, was ich in der nächsten Woche alles schreiben kann.

Advertisements


Wie es ist
May 27, 2009, 8:36 pm
Filed under: Interesting Jobs, Süddeutsche Zeitung | Tags: ,

IMG_6162

Morgen ist mein letzter Arbeitstag. Gerade fühle ich mich wie irgendjemand mit einem Banjo, der zwei Songs auf der großen CMA Bühne in Nashville / Tennessee mit den Dixie Chicks spielen durfte, und der jetzt weiß wie sich 80.000 Leute anfühlen.

Meine Bühne war zwei Monate lang im 16ten Stock des SZ Hochhauses mit einem grandiosen Ausblick auf den Münchner Norden. Meine 80.000 Leute waren freilich keine Menschenmasse. Sie waren einzelne Leser. Manchmal in der S-Bahn gegenüber mit der Zeitung in der Hand. Manchmal im Café, mit einem Latte Macchiato, den Kopf zwischen zwei riesigen Seiten dünnem Papier. Manchmal im Englischen Garten auf der Parkbank, die Beine übereinander geschlagen und die Süddeutsche auf dem Schoß. Manchmal auch in der Fußgängerzone – dann als isolierende Schicht gegen den harten und immer noch frühlingskalten Steinboden.

Continue reading



Überragende Fünfte
May 24, 2009, 5:58 pm
Filed under: Sports | Tags: ,

pic

Wer hätte das gedacht? Nach knapp acht Wochen täglichem Weißbierkonsum und einer wöchentlichen Kletter- und Laufleistung, die stark gen null tendiert, war es am Samstag tatsächlich der fünfte Platz auf dem lokalen Jedermann-Bouldercup in Münchens High East. Da die ersten drei Plätze quasi von lokalen Größen teilweise mit DAV Hintergrund belegt wurden, ist der Fünfte wirklich sehr in Ordnung. 

Continue reading



Suchbild
May 24, 2009, 4:18 pm
Filed under: Environment | Tags: ,

IMG_6046
Welches possierliche Tierchen hat sich in diesem Bild versteckt? (Zusatzfrage: Welche Fotografin hat in der Hektik auf den Autofokus zurück gegriffen?)



Bewiesene Ungewissheit
May 20, 2009, 4:57 pm
Filed under: Süddeutsche Zeitung

jjk

“Machen Sie doch ein Volontariat bei uns!” wurde mir vor ein paar Wochen vorgeschlagen, als ich sagte, dass es mir hier gefiele und ich gerne länger bliebe. So eine Äußerung regt natürlich zu einer dezidierten Zukunftsgrübelei an. Will ich das wirklich? Ist das die richtige Richtung? Wie lang geht sowas überhaupt und was bedeutet das eigentlich? Man setzt sich also hin und kommt zu dem Schluss: Ja, ich mache das und am nähesten trifft es wohl “Ruder rumreißen und gegen den Wind aufkreuzen”.

Sofort tauchen im Hintergrund fünf von fünf temporäre Kollegen auf: “Tu’ das ja nicht!”, “Sieh zu, dass du was Vernünftiges machst. Das ist viel zu ungewiss!”, “Um Gottes Willen! Lass die Finger davon!” und “Versau’ dir doch dein Leben nicht!” Freilich nicht unisono, sondern in dem für die Branche üblichen multitonalen Kauderwelsch, dramaturgisch irgendwo zwischen einer schaukelnden Effi Briest und einem marrokanischen Gemüsehändler. Aber die Entscheidung war getroffen. Ja, richtig. Sie war getroffen.

Continue reading



Again, gone to Italy for a few days
May 8, 2009, 8:35 am
Filed under: Travels | Tags: ,

IMG_5754



Mein Leipzig
May 8, 2009, 8:33 am
Filed under: Travels | Tags: , ,

Ein glücklicher Zufall ergab das hier. Anlässlich dessen und einer neuen Bekanntschaft, die mich um einen “Stadtplan für Leipzig und ihr Wochenende bat”, dachte ich, vielleicht nützt es ja auch anderen:

ANSCHAUEN:
Beginnen wir auf dem Weisheitszahn. Das ist im Volksmund der einzige “Wolkenkratzer”- auch Uni-Riese genannt – in Leipzig und den findest du zu deiner Linken wenn du aus dem Bahnhofsgebäude Richtung Innenstadt trittst. Dort gibt es einen Aufzug in dem man alle 31. Etagen kostenlos hinauffahren kann und oben lediglich einen winzigen Obolus zahlt um die ganze Stadt zu überblicken. Bei guter Sicht lohnt sich das wirklich – zumal man so auch schnell ein Gefühl für Orientierung in der Stadt bekommt. Am Gebäude kann man oben die Buchstaben MDR lesen. Der Mitteldeutsche Rundfunkt hat dort tatsächlich ein paar Büroräume. Gesendet wird allerdings von Leipzig Süd, aus der Kantstraße, direkt am Gasometer. Im Gasometer gibt es übrigens momentan – nach dem Mnt. Everest Panorama und Rom 312 –  im Humboldjahr 2009 eine Amazonasausstellung, die imposant sein soll – ich habe sie noch nicht gesehen.

Continue reading