Annas Weblog


Dissertation Teil 4 – Die perfekte Arbeit…
January 28, 2009, 9:38 pm
Filed under: Diss

… gibt es nicht. Seit Neujahr sitze ich wieder jeden Tag (jeden!) vor dem Rechner und bearbeite die Diss.. Beim morgendlichen Reinlesen stolpere ich über Sätze in der Einleitung, die fern jeglicher Sinnzusammenhänge sind. Viel zu kompliziert formuliert. Viel zu viel Information in einer Zeile. Also ändere ich das.

Continue reading



“Unleashed” Clip im Rohcut fertig: Kritik erwünscht
January 21, 2009, 8:08 pm
Filed under: Sports

Der Unleashed # 4 Bouldercup liegt zwar schon etwas zurück … genau genommen 2,5 Monate … aber das macht nichts. Ein kleiner Trailer ist fertig, bei dem ich die G7 zum ersten Mal auf YouTubelichkeit überprüft und ein wenig Apples Konkurrenzprodukt Final Cut Pro ausprobiert habe. Für mich steht fest: Die G7 taugt für YouTube aber nur ohne Fisheye (oder unter besseren Lichtverhältnissen als in der HighHill) und Final Cut Pro schlägt Adobe Premiere Pro um Längen!

Hier ist der Clip. Kritiken erwünscht!



Incoming threats and outgoing cutbacks: Düstere Aussichten für die Europakulturstadt Vilnius
January 19, 2009, 7:06 pm
Filed under: Travels | Tags: , , , , ,

vilnius_strase-bei-nacht

Keine 3 Wochen ist es alt, das neue europäische Kulturjahr, da rudert man auch schon kräftig zurück: Vilnius, Europakulturstadt 2009, gibt eine erneute Kürzung des Kulturetats um 40 % auf 25 Mio. Litas bekannt [1]. Das entspricht in etwas 7,2 Mio. Euro. Kulturminister Vilkaitis räumt ein: “Es könnte sogar sein, dass es noch mehr wird, was wir einsparen müssen.” [2] Zum Vergleich: Der Europakulturstadt Linz 2009 steht ein Budget von 63. Mio. Euro zur Verfügung. Ein Paralleluniversum.

Continue reading



Münsters Next Dog Model – 10. Platz
January 19, 2009, 3:06 pm
Filed under: Dog | Tags: , , ,

Ein gewisser gepunkteter Hund hat am gestrigen Sonntag auf der DogLive (Münsters erste Hundemesse und Event) den zehnten Platz (in Zahlen 10) von mehr als 300 Münsterschen Hunden belegt. Die beste Freundin der Welt musste unbedingt mit der kleinen gepunkteten Hundedame daran teilnehmen weil ihr schon so viele Leute gesagt hätten, dass dieser gepunktete Hund ganz besonders schön gepunktet wäre. Die Hauptaufgabe der Kandidaten war “laufen können und dabei besonders schön aussehen”, eine Disziplin also, in der unsere Favoritin täglich und kläglich versagt.

Continue reading



Marc-Uwe Kling und die Känguru Chroniken im Kreativhaus
January 17, 2009, 11:53 pm
Filed under: Fun, politics | Tags: , , ,

img_4563

Dass Marc-Uwe Kling nicht der geborene Entertainer im Sinne der Definition ist – kein Frank Sinatra, kein Hape Kerkeling und kein Michael Mittermeier, keiner also, der für sein Publikum auch die allerletzten Energiereserven zündet, im Zick-Zack springt und mit brennenden Bällen jongliert – wird nach den ersten zehn Minuten klar. Er weiß das auch und versucht es deshalb gar nicht erst. Weil er kein solcher Entertainer ist, möchte man meinen, muss er wenigstens etwas anderes ganz besonders gut können. Doch: er muss gar nichts und schafft es sogar beim Nichts-Müssen einen Grad an Antriebslosigkeit an den Tag zu legen, dass sogar der größte Arbeitsverweigerer entzückt die Augenbraue lüpfen muss. Aber auch das ist egal … wenn man nichts muss… .

Continue reading



Cute blue-eyed indie-pop: Hanging out with Miss Kenichi
January 15, 2009, 4:13 pm
Filed under: Music | Tags: , , , ,

img_4530

Amongst the most pleasurable moments in life are these rare nights where a cold beer, a little stage with golden shimmering lampshades and a new unheard acustic sound awakens and amazes the inner ghosts, which would be rather well asleep at that time. An interesting new sound that brings the inner self back to a more concious state of mind: gazing and listening.

Continue reading



The Usual Madness wird Vorfilm für “Man on Wire” im Cinema
January 13, 2009, 5:27 pm
Filed under: The usual madness | Tags: , , , ,

Philippe Petit, ein verrückter Franzose, der in den 70er Jahren mit seinem Drahtseilakt zwischen den Twin Tours des World Trade Centers die geschäftigen Straßen von Manhattan staunend erstarren ließ, hat nun sein eigenes Denkmal gesetzt bekommen. Die Dokumentation “Man on Wire” läuft ab nächste Woche regulär im Cinema Münster. The Usual Madness wird den Film am Sonntag, den 25.01. um 13:00 Uhr als Vorfilm eröffnen.

Für 10 Filmleute gibt’s Karten ermäßigt für 3,90 Euro. Wer kommen möchte, den bitte ich einfach kurz den Namen als Kommentar in diesen Post zu schreiben. Die beste Freundin der Welt und ich werden mit Sicherheit anwesend sein. Die besten Co-Produzenten der Welt sicher auch. 😉